Projekte

Büro für urbane Projekte

Wettbewerb Rathaus Arnsberg

Nach 50 Nutzungsjahren bedarf das 1968 fertiggestellte Rathaus der Stadt Arnsberg einer grundlegenden Sanierung. Insbesondere der Energieverbrauch und die Barrierefreiheit des aus einem Büro-Hochtrakt und einem Flachtrakt bestehenden Gebäudes entsprechen nicht mehr aktuellen und zukünftigen Anforderungen. Darüber hinaus haben sich  die Nutzungsansprüche an das unmittelbar an der Ruhr liegende Rathaus verändert. Innerhalb des Verwaltungsbereiches werden neue Konzepte für eine flexible und bürgernahe Büroorganisation mit einer hohen Nutzerqualität gesucht. Zudem soll das Rathaus künftig nicht mehr nur Verwaltungssitz sein, sondern sich mit zusätzlichen Raumangeboten eines Veranstaltungsbereiches für bürgerschaftliche Nutzungen durch Vereine, Initiativen und Gruppen öffnen. Diese Öffnung zur Stadt soll zudem durch eine Aufwertung des Freiraumes und eine bessere Einbindung des Standortes in den umliegenden Stadtraum erfolgen.

 

Im Bewusstsein ihrer baukulturellen Verantwortung lobte die Stadt Arnsberg vor diesem Hintergrund einen interdisziplinären Realisierungswettbewerb mit Ideenteil aus. Gegenstand des Wettbewerbes war die Sanierungs- und Umbauplanung für das Rathausgebäude in Verbindung mit der Freianlagenplanung für die unmittelbar an das Gebäude anschließenden Freiraumbereiche als Realisierungsteil und einem Ideenteil mit einem zeitlich etwas weiter gefassten
Planungshorizont für das weitere Wettbewerbsgebiet.

 

Das Büro für urbane Projekte war mit der Vorbereitung und Betreuung des Wettbewerbsverfahrens einschließlich der Vorprüfung und abschließenden Ausstellung der Ergebnisse beauftragt.

  • Ort Arnsberg
  • Auftraggeber Stadt Arnsberg
  • Partner ee concept GmbH
  • Zeitraum 2017
Wettbewerb Rathaus Arnsberg
  • Rathaus Arnsberg

    1/7
  • Foyer des Rathauses Arnsberg

    2/7
  • Ratssaal der Stadt Arnsberg

    3/7
  • Sitzung des Preisgerichtes

    4/7
  • Sitzung des Preisgerichtes

    5/7
  • Sitzung des Preisgerichtes

    6/7
  • Eröffnung der Ausstellung der Wettbewerbgsarbeiten

    7/7
Impressum