Projekte

Büro für urbane Projekte

INSEK Glauchau 2030+

„Aus Tradition zentral und vielseitig“ lautet das Leitbild des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes INSEK Glauchau 2030+. Mit einem breit aufgestellten Beteiligungsprozess gelang es, die unterschiedlichen Sichtweisen, Bedarfe und Anliegen von den Vertretern der Stadtverwaltung und Stadtpolitik, wichtigen Akteuren der Stadtgesellschaft sowie verschiedenen Alters- bzw. Personengruppen der Zivilgesellschaft in die Strategieerarbeitung einzubeziehen. Die Ergebnisse dieses umfassenden Beteiligungsprozesses sowie die Analysen der soziodemografischen Rahmenbedingungen und aller stadtentwicklungsrelevanten Themenfelder bilden die Grundlagen für das INSEK Glauchau 2030+.

 

Die Strategie Glauchau 2030+ umfasst Aussagen zur flächenhaften Entwicklung ebenso, wie zu den Funktionen und Aufgaben der Siedlungs- und Landschaftsräume. Dabei benennt es Schwerpunkträume der Stadtentwicklung, strategische Ziele sowie konkrete Maßnahmen und Projekte.

 

Eine Besonderheit des Arbeitsprozesse lag in der Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Erfurt. Etwa 60 Studierende setzten sich ein Semester lang mit der Stadtentwicklung der Großen Kreisstadt auseinander.

  • Ort Glauchau
  • Auftraggeber Große Kreisstadt Glauchau
  • Zeitraum 2015 – 2016
INSEK Glauchau 2030+
  • Öffentliches Forum zum Auftakt des Beteiligungsprozesses

    1/6
  • Gemeinsames Arbeiten in der öffentlichen Werkstatt

    2/6
  • Topographie und Morphologie

    3/6
  • Räumliches Leitbild Glauchau 2030+

    4/6
  • Strategiekarte Wohnen

    5/6
  • Schwerpunktraum "Historische Kernstadt"

    6/6
Impressum