Aktuell

Büro für urbane Projekte

Neuigkeiten

ISEK Erfurt 2030

Zwischen 2017 und 2018 war das Büro für urbane Projekte Teil des Prozesses zur Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts – kurz ISEK Erfurt 2030. Eine Neuauflage war erforderlich, da sich seit dem Vorgängerkonzept Erfurt 2020 einerseits die Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung geändert haben. Zum Beispiel gehört die Landeshauptstadt mittlerweile zu den ostdeutschen Städten mit steigenden Bevölkerungszahlen. Andererseits wurden inzwischen viele Projekte und Maßnahmen umgesetzt b… Mehr

Kreismusikschule Bautzen

Der Kreistag des Landkreises Bautzen hat beschlossen, im landeseigenen Gebäude Tzschirnerstraße 14 a neue Räumlichkeiten für die Kreismusikschule Bautzen einzurichten. Mit dem Umzug in das ca. 1912 als Eisenbahnverwaltungsamt erbaute und 2001 letztmalig umgebaute Gebäude verbinden sich hohe Erwartungen der Musikschule an die Eignung und Qualität der neuen Räumlichkeiten.   Als Grundlage für ein geplantes Vergabeverfahren oder die Durchführung eines Planungswettbewerbes zur Findung eines geeig… Mehr

Wohnbauflächen-konzeption Halle (Saale)

Der Wohnungsmarkt der Stadt Halle (Saale) hat sich in den letzten Jahren, angetrieben durch eine nicht prognostizierte starke Zuwanderung, einer leicht wachsenden Nachfrage nach Einfamilienhäusern bei knapper werdenden Angeboten und starken weltwirtschaftlichen Impulsen bei den Immobilieninvestitionen, dynamisch entwickelt. Somit besteht die Chance und auch Aufgabe, ausreichend Wohn(bauflächen)angebote für alle Einwohner von Halle (Saale) bereitzustellen, Zuwanderung nach Halle (Saale) zu beför… Mehr

Interkommunale Gewerbeflächen- entwicklung Region Leipzig-Halle

Vor dem Hintergrund einer dynamischen Wirtschaftsentwicklung im Ballungsraum Halle/Leipzig wurde bereits 2009 eine interkommunale Zusammenarbeit in der Planung und Regionalbetrachtung von Gewerbe- und Industrieflächen in der Region initiiert.   Mit dem Konzept zur Qualifizierung vorhandener Gewerbe- und Industriegebiete legt das Büro für urbane Projekte eine innovative Betrachtungsweise vor, die über Landes-, Städte- und Gemeindegrenzen hinweg eine „Räumliche Lesart“ des Wirtschaftsraumes ermö… Mehr

ISEK Herzogenaurach 2030plus

Herzogenaurach liegt mitten in der Metropolregion Nürnberg und spielt als Mittelzentrum und Sitz der drei weltbekannten und weiter expandierenden Unternehmen Schaeffler, adidas und Puma eine bedeutende Rolle in der Region. Die spürbare wirtschaftliche Dynamik wirkt dabei zunehmend auf lokale Wirtschafts-, Wohn- und Verkehrsentwicklungen ein.   In der Konsequenz steht die Stadt vor der Herausforderung, das Wachstum zu gestalten und gleichzeitig die hohe Lebensqualität zu sichern sowie den Chara… Mehr

Strategie Wohnbauflächen Leipzig

Die Stadt Leipzig wird in den nächsten Jahren weiterhin kräftig an Einwohnern gewinnen. In der Folge sind umfangreiche Neubaumaßnahmen im Einfamilienhausbereich und Geschosswohnungsbausegment erforderlich.   Das Büro für urbane Projekte hat gemeinsam mit Timourou Wohn- und Stadtraumkonzepte eine Strategie erarbeitet, mit deren Hilfe neue Flächen für den Wohnungsbau geschaffen bzw. erschlossen werden können. Im Fokus der Untersuchung standen innerstädtische Baulücken und Reserven in offenen B-… Mehr

Steinbeckervorstadt Greifswald

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald hat am 5. Mai 2018 zum vierten Mal den Tag der Städtebauförderung genutzt, um die interessierte Stadtöffentlichkeit über bereits Erreichtes zu informieren und gleichzeitig in weitere strategische Überlegungen einzubeziehen.   Bei der diesjährigen Veranstaltung wurden zum einen bei einem Baustellenrundgang die Fortschritte beim Wiederaufbau des denkmalgeschützten Kultur- und Initiativenhaus Stralsunder Straße (STRAZE) vorgestellt.   Zum anderen fand… Mehr

Leipzig-Innenstadt Städtebaulicher Denkmalschutz 1994-2017

Mit der Aufnahme des Gebietes „Leipziger Stadtzentrum (historische Altstadt)“ in das Bund-Länder-Programm Städtebaulicher Denkmalschutz 1994 in den Grenzen der Gestaltungssatzung von 1991 eröffneten sich für private Eigentümer, institutionelle  Einrichtungen und nicht zuletzt für die Stadt Leipzig neue Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung der anstehenden Aufgaben. In den folgenden mehr als zwei Dekaden konnten so zahlreiche große und kleine, einfache und schwierige, private wie kommunale… Mehr

Impressum